Die Semmeringeisenbahn

Kapitel 3.0

Eine kleine Geschichte der Eisenbahn

Als 1825 George Stephenson im Nordosten Englands (zwischen Stockton und Darlington) die erste dampfbetriebene Eisenbahn in Betrieb nahm, setzte eine Entwicklung ein, die in wenigen Jahrzehnten die Welt veränderte. Mit bis dahin unbekannter Geschwindigkeit konnten Menschen und Güter in großer Zahl transportiert werden. So schaffte Stephensons Lokomotive „Rocket“ auf der Strecke Liverpool – Manchester bereits 48 km/h. Diese Strecke war die erste Strecke mit ausschließlichem Lokomotivbetrieb, auf der Stockton – Darlington Strecke fuhr man im „Mischbetrieb“ mit Pferden. 

Es dauerte nur ein Vierteljahrhundert, bis man daran ging, nicht nur in Ebenen und Hügelländern, sondern übers Gebirge eine Eisenbahn zu bauen: mit bisher unbekannten Herausforderungen an die Ingenieure. Die erste dieser Gebirgsstrecken wurde am Semmering errichtet.