Die Kulturlandschaft Fertö-Neusiedler See

(gemeinsam mit Ungarn)

Kapitel 5.2

Management

Der Verein „Welterbe Neusiedler See“ arbeitet daran, die Kulturlandschaft zu erhalten und zu einer Modellregion für nachhaltige Entwicklung zu gestalten – auch mit bewusstseinsbildenden Maßnahmen. Denn als Naturwunder ist der Neusiedler See bekannt, die Verankerung der Region als „einzigartiges, Jahrtausende altes kulturelles Erbe an der Schnittstelle unterschiedlicher Kulturen“ im Bewusstsein der Bevölkerung stellt noch eine Herausforderung dar.
Weitere Informationen: www.welterbe.org/verein/de

Darüber hinaus erfordern die vielen kleinen Veränderungen in der Region geeignete Managementpläne. Zubauten an den Häusern sowie Neubauten mögen im Einzelfall nur von punktueller Bedeutung sein, in ihrer Summe können sie aber den Charakter eines Dorfes verändern. Gemeinsam mit der Bevölkerung müssen hier Wege gefunden werden, damit Altes und Neues harmoniert. Der Verein „Welterbe-Neusiedler See“ entwickelte gemeinsam mit allen Betroffenen den von der UNESCO geforderten Managementplan. Die Fertö-Neusiedler See Region soll als Kulturlandschaft erhalten, die Region zu einer Modellregion für nachhaltige Entwicklung gestaltet werden. Das Gebiet soll als Welterbe auch der Bevölkerung vorgestellt, und nicht zuletzt sollen Brücken zwischen den Ländern geschaffen werden. Viele Schritte sind dazu erforderlich: Es gibt Programme für sanften Tourismus, für die Zusammenarbeit zwischen Schulen in Österreich und Ungarn und für innovative Verkehrskonzepte.